Kurzbiografie

Als Kind einer Musikerfamilie entwickelte Christiane Hrasky durch frühen Kontakt zu klassischer und zeitgenössischer Orchester- und Chormusik einen offenen Blick und ein gutes Ohr für verschiedenste Musikrichtungen. Sie studierte in Dresden und Freiburg Kirchenmusik und Orgel und arbeitete bis 2011 als Kirchenmusikerin der Paul-Gerhardt-Kirche Altona. Seit 2009 leitet sie den Franz-Schubert-Chor Hamburg. Durch unkonventionelle Programme, Experimentierfreudigkeit und intensive Stimmbildung hat sie sich zu einer inspirierenden Chorleiterin profiliert.

2011–13 studierte sie im Masterstudiengang Chorleitung an der Hochschule für Künste Bremen, Chorleitung bei Prof. Friederike Woebcken, Orchesterleitung bei Thomas Eitler.

2014 leitete sie in Vertretung die Singschule Hamburg-Niendorf und gründete vocanti – das Kammerchor-Projekt Hamburg und „schöner singen“ – Stimmbildungskurse für ältere Chorsänger/innen. Außerdem ist sie Lehrbeauftragte für Chorleitung an der Hochschule für Künste Bremen. Seit 2015 ist Christiane Hrasky Landeskantorin des Evangelischen Chorverbandes Niedersachsen-Bremen.